Eine Brücke ist auf unterschiedliche Arten fixierbar

Um größere Schäden am gesamten Gebiss zu vermeiden, sollte jede Zahnlücke geschlossen werden. Nur so kann die gesamte Funktionseinheit der Zähne erhalten bleiben und uneingeschränkt funktionieren.

Nach einer gründlichen Untersuchung der individuellen Gegebenheiten in der Mundhöhle entscheidet der Zahnarzt, ob es möglich ist, die Lücke mit einer Brücke zu versorgen.

Für die Brückenversorgung werden zwei Pfeilerzähne benötigt. Der Zahnarzt ersetzt den verloren gegangenen Zahn durch ein Brückenzwischenglied und schließt dadurch die Lücke. Die künstlichen Brückenglieder werden mit Hilfe von Kronen (Brückenanker) auf den Zähnen, die die Lücke begrenzen (Brückenpfeiler), befestigt.

Es gibt sehr viele verschiedene Arten, den festsitzenden Zahnersatz zu gestalten. Die Brückenkonstruktion wird im zahntechnischen Labor aus einer Metalllegierung vom Zahntechniker gefertigt. Sie kann aus ästhetischen Gründen mit einer zahnfarbenen "Verblendung" ausgestattet werden.

Mehr zu den verschiedenen Arten von Zahnersatz erfahren Sie hier im Video http://docmed.tv.vitanet.de/zahngesundheit/video-zahnersatz-kronen-bruecken-prothesen
Autoren und Quellen Aktualisiert: 11.10.2013
  • Autor/in: Dr. med. dent. Ina Nitschke, Zahnärztin, Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde, Universität Leipzig,medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin.
  • Quellen: J. Schmidseder: Gesunde und schöne Zähne, Südwest München, 2000
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung