Video: Richtig Blutdruck messen mit dem Handgelenkmessgerät

Wer seinen Blutdruck regelmäßig zu Hause kontrollieren muss, kann sich dazu ein Blutdruckmessgerät für das Handgelenk kaufen. Generell gilt jedoch: Handgelenkmessgeräte können ungenauer sein als Oberarmmessgeräte und sind etwas schwieriger in der richtigen Anwendung. Was bei einem Handgelenkmessgerät zu beachten ist, erfahren Sie in unserem Video.

So messen Sie Ihren Blutdruck mit dem Handgelenkmessgerät

Die Handgelenksmanschette sollte nicht wie eine Uhr angelegt werden. Der Sensor gehört auf die Arminnenseite, einen Fingerbreit vom Handgelenk entfernt. Nehmen Sie sich einige Minuten Zeit, um zur Ruhe zu kommen. Sitzen Sie ganz entspannt und atmen Sie ruhig ein und aus. Stützen Sie den Ellenbogen bequem ab und schalten Sie das Gerät ein. 

Legen Sie nun die Hand des Armes, an dem das Messgerät befestigt ist, auf Ihre Schulter. So können Sie den Arm bequem ruhig halten und das Gerät befindet sich automatisch auf der richtigen Höhe – auf Herzhöhe. Würden Sie den Arm hängen lassen, läge das Gerät zu weit unterhalb des Herzens. Es zeigt dann zu hohe Werte an. Die meisten Geräte verfügen über einen Sensor, der anzeigt, ob das Gerät in der richtigen Höhe ist. Pfeile auf dem Display zeigen Ihnen an, wie Sie Ihren Arm halten müssen. Oft gibt Ihnen ein Ton Rückmeldung, bevor der Messvorgang startet.

Beachten Sie auch: Der Blutdruck am rechten und linken Arm ist unterschiedlich. Messen Sie daher immer am selben Handgelenk. Notieren Sie Datum, Uhrzeit und die beiden angezeigten Werte in Ihrem Blutdruckpass. Am besten halten Sie zusätzlich Ihr Körpergewicht fest und was Sie vor dem Blutdruckmessen getan haben. 

Zeigen Sie den Blutdruckpass regelmäßig Ihrem Arzt. Hilfreich ist es auch, dem Arzt zu demonstrieren, wie Sie Ihr eigenes Gerät anwenden. So können Sie sicherstellen, dass bei der Messung keine Fehler passieren.
Bei Handgelenkmessgeräten Genauigkeit überprüfen
Im Allgemeinen sind Oberarmmessgeräte geeigneter für die Blutdruckmessung zu Hause als Handgelenkmessgeräte. Sollten Sie sich dennoch für ein Handgelenkmessgerät entschieden haben, sollten Sie überprüfen, ob die gemessenen Werte mit denen eines Oberarmmessgeräts übereinstimmen. Lassen Sie sich am besten in Ihrer Apotheke oder von Ihrem Hausarzt helfen. Dieser kann auch mit Manschette und Stethoskop nachmessen, ob die angezeigten Werte Ihren Blutdruckwerten entsprechen.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 31.07.2018
  • Autor/in: vitanet.de; Anja Dolski, Medizinredakteurin; medizinische Qualitätssicherung: Saskia Thérèse Schirmer, Ärztin
  • Quellen: Gerd Herold: Innere Medizin 2017, Selbstverlag Köln
  • Miamed Amboss: Fachwissen für Mediziner: arterielle Hypertonie
  • Leitlinien für das Management der arteriellen Hypertonie
  • Hochdruckliga: Handgelenkmessung, URL: https://www.hochdruckliga.de/positive-beurteilung-handgelenkmessung.html
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung