Kohlenhydrate als Energielieferant

Kohlenhydrate, die wir über die Nahrung aufnehmen, liefern unserem Körper am effektivsten und schnellsten Energie. Leber und Muskeln speichern sie als Glykogen, jedoch nur in begrenzter Menge. Deshalb sollten Sportler vor, während und nach dem Sport ausreichend Kohlenhydrate essen, damit sie ihren Glykogenspeicher wieder auffüllen.

Laut Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) sollten Sie ungefähr drei Stunden vor dem Training kohlenhydratreich essen – zum Beispiel Nudelauflauf mit Salat oder Müsli. Kohlenhydratreiche Lebensmittel sind zum Beispiel Getreideprodukte (Getreideflocken, Brot, Reis, Nudeln), Gemüse und Kartoffeln. In frischem Obst sind zusätzlich jede Menge Vitamine und Mineralstoffe enthalten. Es besteht auch die Möglichkeit, die Kohlenhydrate während des Trainings durch Fruchtsaftschorlen aufzunehmen.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 17.03.2015
  • Autor/in: Beatrix Deiß, Medizinredakteurin; Nina Prell, Medizinredakteurin; medizinische Qualitätskontrolle: Cornelia Sauter, Ärztin
  • Quellen: Plesch, Christian/ Sieven, Rainer, Trzolek, Dieter: Handbuch Sportverletzungen. Meyer & Meyer Verlag, Aachen 2009.
  • Sportunfälle – Häufigkeit, Kosten, Prävention. Von Gläser, Heribert, (ARAG Allgemeine Versicherungs-AG), Henke, Dr. rer. nat. Thomas (Ruhr-Universität Bochum, Lehrstuhl für Sportmedizin). Herausgeber: ARAG Allgemeine Versicherungs-AG.
  • Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP): 10 Goldene Regeln für gesundes Sporttreiben, 2004.
  • Deutscher Olympischer Sportbund, www.richtigfit.de
  • Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V., www.dge.de