Babys richtig baden

In den ersten Wochen ist Baden für Säuglinge tabu, denn sonst kann es zu Infektionen im verheilenden Nabel kommen. In dieser Zeit genügen ein leicht angefeuchtetes Tuch und eventuell ein bisschen Babyöl für die Reinigung.

Baby beim Baden © iStock
Auch wenn der Nabel schon verheilt ist, sollten Eltern ihr Baby nicht zu oft baden. Das kann die Haut austrocknen. Ist die Haut des Babys gesund, sollten es nicht mehr als drei Bäder pro Woche sein – ist die Säuglingshaut schon zu trocken, entsprechend weniger. Bei der Haarwäsche sollten sich Eltern auf einmal pro Woche beschränken. Die geeignete Wassertemperatur für ein Babybad beträgt 37 Grad Celsius. Mithilfe eines Badethermometers können Eltern sicherstellen, dass die Temperatur stimmt.

Nach dem Baden: Cremen nicht vergessen

Cremes oder spezielle Öle sorgen nach dem Baden für Pflege und Schutz. Wichtig ist, dass diese keinerlei Duftstoffe, künstliche Konservierungsstoffe oder Farbstoffe enthalten. Denn Säuglingshaut reagiert viel sensibler darauf als die Haut von Erwachsenen. Daher sind Pflegemittel für Erwachsene für Babys ungeeignet.

Auch Pflegemittel mit ätherischen Ölen gehören nicht auf Kinderhaut – auch nicht, wenn die ätherischen Öle aus der Natur kommen. Denn im schlimmsten Fall verursachen sie bei Kleinkindern Allergien. Ein hohes Risiko für Allergien birgt zum Beispiel Arnika, das in vielen Cremes und Ölen enthalten ist. Grundsätzlich sollten sich Eltern für pflanzliche Öle ohne Zusatzstoffe statt Ölen auf Paraffinbasis entscheiden. Außerdem gilt: Besser öfter cremen als die Creme zu dick auftragen.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 03.05.2017
  • Autor/in: Redaktion vitanet.de: Dr. med. Susanne Segebrecht, Ärztin, Apothekerin, Charité - Universitätsmedizin Berlin; Christina Wiener, Medizinredakteurin; Nina Prell, Medizinredakteurin; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin.
  • Quellen: Deutscher Hebammenverband (2011): Entspannt erleben: Babys 1. Jahr
  • Dagmar von Cramm (2012): Unser Baby, das erste Jahr
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung