Die Anzeichen einer Schwangerschaft

Die ersten Anzeichen einer Schwangerschaft zeigen sich häufig schon vor dem Ausbleiben der Regelblutung. Zum Beispiel können gleich zu Beginn Müdigkeit, Übelkeit (vor allem morgens), Schwindel, ein Spannungsgefühl in den Brüsten und Ausfluss auftreten. Bei manchen Frauen kommt es auch zu einer geringen Schmierblutung, der sogenannten Nidationsblutung (Einnistungsblutung), die hell- bis mittelrosa ist.

Ziemlich wahrscheinlich ist eine Schwangerschaft, wenn zusätzlich zu diesen Anzeichen die Regel ausbleibt. Jedoch ist zu beachten, dass diese Symptome einzeln betrachtet keine eindeutigen Hinweise auf eine Schwangerschaft sind.

Veränderungen in der Schwangerschaft sind meist hormonbedingt

Für die meisten Veränderungen während der Schwangerschaft sind die Hormone verantwortlich. Hormonbedingte Veränderungen sind zum Beispiel:
  • vermehrter Harndrang
  • Heißhunger
  • besondere Gelüste auf beziehungsweise Ekel vor bestimmten Speisen
  • Vergrößerung der Brüste und Brustwarzen
  • Brüste und Brustwarzen reagieren besonders empfindlich auf Berührungen
  • dunkle Verfärbung der Brustwarzenhöfe
  • Sodbrennen und Verstopfung
  • Stimmungsschwankungen
  • veränderte Geruchswahrnehmung und Geruchsempfindlichkeit
Besonders deutlich sind die Veränderungen der Brüste während der Schwangerschaft: Der Körper bereitet sich dadurch bereits auf die Milchproduktion und das Stillen vor.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 15.06.2016
  • Autor/in: vitanet.de; Nina Prell, Medizinredakteurin
  • Quellen: Berufsverband der Frauenärzte: Schwangerschaftsanzeichen (http://www.frauenaerzte-im-netz.de/de_schwangerschaftsanzeichen-erste-anzeichen_155.html)
  • Murkoff, Heidi / Mazel, Sharon (2012): Schwangerschaft und Geburt: Alles, was Sie wissen müssen
  • Largo, Remo / Huch, Renate (2008): Schwangerschaft, Geburt & erste Baby-Monate
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung