Zöliakie: Ratgeber und Selbsthilfe

Gegen Zöliakie gibt es keine Medikamente. Die einzige Therapiemöglichkeit ist es deshalb, nur glutenfreie Lebensmittel zu sich zu nehmen.

Glutenfreie Lebensmittel

Für Menschen mit Zöliakie ist es vor allem wichtig, genau zu wissen, welche Lebensmittel Gluten enthalten und welche nicht. Werden die Mahlzeiten selbst zubereitet, besteht keine Gefahr. Vorsicht ist jedoch geboten, wenn Sie Fertigprodukte oder Produkte, die mehrere Zutaten enthalten, kaufen. Dann sollten Sie genau auf die Inhaltsstoffe, die auf der Verpackung angegeben werden, achten.

Leben mit Zöliakie

Doch auf Partys oder im Restaurant gibt es häufig größtenteils Gerichte, die Gluten enthalten. Finde ich etwas auf der Speisekarte? Gibt es etwas auf der Party, das ich essen kann? – diese Fragen müssen sich Menschen mit einer gluteninduzierten Enteropathie oft stellen. Sie haben es bei solchen Gelegenheiten nicht einfach, glutenfrei zu leben. Besonders Kinder mit Zöliakie verstehen oft nicht, warum sie nicht das Gleiche essen können, wie ihre Freunde. Einige praktische Tipps können Ihnen beim Leben mit einer Glutenunverträglichkeit helfen.

Falls Sie weitere Informationen oder Beratung benötigen, stehen Ihnen einige Institutionen und Anlaufstellen zur Verfügung. Wir haben für Sie hilfreiche Adressen und Links zusammengestellt.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 08.03.2017
  • Autor/in: vitanet.de; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin
  • Quellen: Leitlinie der Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung (GPGE): Zöliakie (2010): http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/068-018_S1_Zoeliakie_12-2009_12-2014.pdf
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung