Therapie bei Zahnschmerzen

Bei Zahnschmerzen sollten Sie immer einen Zahnarzt aufsuchen. Je früher behandelt wird, desto besser für Ihre Zahngesundheit.

Wenden Sie sich an einen Arzt, wenn
  • Zahnschmerzen unbekannter Ursache auftreten
  • Sie eine Plombe verlieren
  • ein Stück vom Zahn abbricht
  • Sie einen pochenden Schmerz im Kiefer spüren
  • das Zahnfleisch stark entzündet ist
  • Ihre Zähne empfindlich auf heiße/kalte Einflüsse reagieren
Kurzfristig und um die Wartezeit bis zum Zahnarzttermin zu überbrücken eignen sich Schmerzmittel zur Behandlung von Zahnschmerzen. Sie lindern den Schmerz und erleichtern so die Nahrungsaufnahme.

Der Zahnarzt wird bei seiner Untersuchung nach der Ursache für Ihre Schmerzen suchen. Je nachdem, ob die Zahnschmerzen von Karies, Parodontitis oder anderen Faktoren ausgelöst werden, wird der Arzt eine entsprechende Therapie vorschlagen.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 09.06.2011
  • Autor/in: Elisabeth Kanz, Apothekerin und Fachjournalistin für Medizin und Pharmazie; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung