Verbrennungen und Verbrühungen vorbeugen

Die beste Therapie ist auch bei Verbrennungen und Verbrühungen immer noch die richtige Vorbeugung. Besonders häufig erleiden Kinder Brandverletzungen, die sich leicht vermeiden ließen. So können Sie Verbrühungen und Verbrennungen bei Kindern vorbeugen:

Kind greift nach Topf © Thinkstock
  • Probieren Sie warmes Essen und Getränke wie Tee selbst, bevor Sie sie Ihrem Kind anbieten. Die Temperatur an der Hand zu prüfen, genügt nicht.
  • Speisen und Getränke aus der Mikrowelle sollten Sie immer noch einmal umrühren, damit sich die Wärme gleichmäßig verteilt.
  • Trinken Sie selbst keine heißen Getränke, wenn Sie ein Baby auf dem Arm oder Schoß haben.
  • Stellen Sie das Thermostat nicht zu heiß ein.
  • Bevor Sie Ihr Kind in die Badewanne setzen, sollten Sie das Badewasser stets mit einem Thermometer überprüfen.
  • Befüllen Sie Wärmflaschen nicht mit kochendem Wasser. Zudem sollten Sie ein Tuch darum wickeln, damit kein direkter Hautkontakt besteht.
  • Besonders häufig sind Verbrennungen beziehungsweise Verbrühungen am Herd. Beim Kochen sollten die Stiele und Griffe von Töpfen und Pfannen daher immer nach hinten zeigen. Hilfreich ist auch, ein Sicherheitsgitter um den Herd anzubringen.
  • Bewahren Sie Feuerzeuge und Streichhölzer außer Reichweite von Kindern auf.
  • Auch Kabel von elektrischen Geräten wie Wasserkocher oder Bügeleisen sollten für Kinder unerreichbar sein.
  • Verwenden Sie keine herunterhängenden Tischdecken, an denen das Kind ziehen könnte.
  • Kerzen sollten nur unter Beaufsichtigung brennen.
  • Verzichten Sie beim Grillen auf Brandbeschleuniger und Spiritus – und halten Sie Ihr Kind vom Grill fern.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 19.11.2014
  • Autor/in: Redaktion vitanet.de: Nina Prell, Medizinredakteurin; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin.
  • Quellen: Faber, Sophie/Marzi, Christiane/Meyer, Ernst-Albert (2007): Richtig selbst behandeln
  • Deutsches Rotes Kreuz: Verbrennungen/Verbrühungen (http://www.drk.de/angebote/erste-hilfe-und-rettung/kleiner-lebensretter/verbrennungen.html)
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung
  • afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2015/11: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über vitapublic GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.vitanet.de
  • Logo der Health On the Net Stiftung. das Gesundheitsportal vitanet.de ist von der Health On the Net Stiftung (HON) akkrediert. Zur Prüfung klicken Sie hier.
  • Logo der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW)
  • Logo der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.v. (AGOF)