Übelkeit und Erbrechen: Ursachen und Risikofaktoren

Übelkeit und Erbrechen können Anzeichen für sehr unterschiedliche Erkrankungen sein. Häufig ist es ein reiner Schutzmechanismus des Körpers. Durch Erbrechen wird der Körper auf schnellstem Wege von unbekömmlichen Lebensmitteln befreit. Aber auch Infektionen oder schwerwiegende Erkrankungen können mit Erbrechen einhergehen.

Mögliche Ursachen für Erbrechen sind:

Reizungen des Brechzentrums:
Erkrankungen des Verdauungstrakts:
  • Magen-Darm-Infektionen
  • üppiges Essen
  • Medikamente (zum Beispiel bei einer Chemotherapie)
  • Vergiftungen
  • Behinderung der Magen-Darm-Passage (Darmverschluss, Magengeschwür, Tumor)
Stoffwechselstörungen: Psychische Störungen:
  • Ekel
  • Essstörungen
  • psychotische und hypochondrische Erkrankungen
Schwangerschaftserbrechen   

Postoperatives Erbrechen nach einer Narkose

So entsteht die Reisekrankheit

Die typischen Symptome der Reisekrankheit oder Seekrankheit (auch Reisekinetose) wie Schwindel, Übelkeit und Erbrechen treten auf, wenn Auge und Ohr unterschiedliche Meldungen ans Gehirn weiterleiten.

Während des Autofahrens nimmt das Auge beispielsweise eine bewegungslose ruhige Umgebung wahr und meldet dies ans Gehirn. Das Gleichgewichtsorgan im Innenohr registriert ein Ruckeln. Kommt diese Info auch im Gehirn an, gibt es Probleme. Je stärker die Bewegung vom Gleichgewichtsorgan wahrgenommen wird, desto ausgeprägter und schneller können die Symptome der Reisekrankheit auftreten. Dies ist beispielsweise bei kurvenreichen Straßen oder bei „stop and go“-Verkehr der Fall.
Wer leicht reisekrank wird, sollte sich den „ruhigsten“ Platz suchen:
  • Im Auto vorne sitzen
  • Im Bus vorne beim Busfahrer oder unmittelbar hinter der Vorderachse Platz nehmen
  • Im Flugzeug einen Sitzplatz in der Mitte, über den Tragflächen buchen
  • Auf dem Schiff wird der Seegang in der Mitte am wenigsten wahrgenommen
Autoren und Quellen Aktualisiert: 05.10.2016
  • Autor/in: Elisabeth Kanz, Apothekerin und Fachjournalistin für Medizin und Pharmazie; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin, vitanet.de;
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung