Schuppenflechte (Psoriasis): Symptome

Bei Schuppenflechte unterscheidet man verschiedene Formen, die mit unterschiedlichen Symptomen einhergehen. Patienten mit der häufigsten Form von Schuppenflechte, Psoriasis vulgaris, zeigen typische Hautveränderungen, die auch Psoriasis-Plaques genannt werden.

Dabei treten folgende Veränderungen der Haut auf:
  • Rote Flecken auf der Haut, die mit trockenen, silbrig-glänzenden Schuppen bedeckt sind. Die Schuppen lassen sich wie Kerzenwachs ablösen (Kerzenfleckphänomen).
  • Ein roter Randsaum umgibt die erkrankten Hautherde.
  • Das Auspitz-Phänomen sichert die Diagnose: Lässt sich das „letzte Häutchen“ unter der Schuppenschicht ablösen, tritt „blutiger Tau“ hervor: Die freigelegte Lederhaut sondert eine kleine punktförmige Blutung ab.
  • Manchmal jucken die entzündeten Hautareale stark.

Folgen und Komplikationen

Bei fünf bis 20 Prozent der Schuppenflechtepatienten sind zusätzlich die Gelenke befallen (Psoriasis-Arthritis), was sehr schmerzhaft ist. Vor allem an feuchten Körperstellen wie der Analfalte kann es zu Infektionen mit Hefepilzen und Bakterien kommen. Außerdem ist die schuppende Haut häufig eine ästhetische Belastung, die zu psychischen Problemen führen kann.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 16.03.2017
  • Autor/in: Redaktion vitanet.de: Caroline Hansen, Medizinredakteurin; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin
  • Quellen: Altmeyer, P (2013): Enzyklopädie der Dermatologie, Allergologe, Umweltmedizin.
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung