Formen von Schmerzen: Schmerz ist nicht gleich Schmerz

Schmerz ist nicht gleich Schmerz. Schmerzen können in akute und chronische Schmerzen eingeteilt werden oder auch je nachdem wo sie entstehen.

Schmerzen lassen sich nach verschiedenen Kriterien einteilen. Man kann Schmerzen von kürzerer Dauer (akute Schmerzen) von Schmerzen über einen langen Zeitraum (chronische Schmerzen) unterscheiden. Aber man kann auch je nach Ort der Schmerzentstehung eine Einteilung vornehmen.

Es gibt drei große Gruppen von Schmerzen:

  • Nozizeptor-Schmerz (Schmerzempfänger-Schmerz)
  • Neuropathischer Schmerz (Nerveneigenschmerz)
  • Psychogener Schmerz (Seelenschmerz)
Wichtig ist es in jedem Fall, möglichst genau die Ursache der Schmerzen herauszufinden, um wirklich eine optimale Schmerzbehandlung einleiten zu können. Dies ist leider nicht immer zufriedenstellend möglich.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 12.03.2019
  • Autor/in: Dr. med. Kathrin Fahl, Dr. med. Karen Strehlow, Charité - Universitätsmedizin - Berlin; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter;
  • Quellen: Grundlagen der Schmerztherapie, Thomas Flöter (Hrsg.), Medizin
  • Therapie chronischer Schmerzen, Hans W. Striebel et al., Schattauer, F.K. Verlag, 2001
  • Kompendium der medikamentösen Schmerztherapie, E. Beubler, Springer, Wien, 2003
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung