Aufstehen aus dem Bett

Der Schlaganfall-Patient sollte bei allen Transfers so viel wie möglich selbst ausführen. Die betreuende Person sollte dabei anleiten und helfen. Auch der Transfer in das Bett, beziehungsweise das Aufstehen aus dem Bett, soll immer über die betroffene Seite geschehen.

Mit Unterstützung einer helfenden Person wird der Kranke aus einer sitzenden Position über die betroffene Seite in die Seitenlage und anschließend durch Nachführen der Beine in eine liegende Position gebracht. Beim Aufstehen ohne fremde Hilfe kommt der Patient nur so dicht an die Bettkante, dass er sich noch auf die betroffene Seite drehen kann.

Schlaganfall - Aufstehen
Das Aufrichten erfolgt dann mit Unterstützung des gesunden Arms. Über das Becken erfolgt eine Drehbewegung, so dass die Beine aus dem Bett auf den Boden gelangen.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 16.09.2014
  • Autor/in: Dr. med. Anja Vogt, Ärztin, Charité - Universitätsmedizin Berlin; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin, vitanet.de;
  • Quellen: I. Füsgen: Der ältere Patient
  • T. Nikolaus: Klinische Geriatrie