Lagerung auf dem Rücken

Die Lagerung in der Rückenlage sollte bei einem Schlaganfall-Patienten lediglich als Positionswechsel dienen, besser ist die Seitenlagerung.

Schlaganfall - Rückenlagerung
Bei der Lagerung in der Rückenlage stützt ein Kissen den Kopf. Auf dem zweiten Kissen lagern Schulter und Schulterblatt sowie der betroffene Arm, sodass dieser entspannt liegen kann. Ein weiteres Kissen stützt das Becken des Patienten. Die Schulter kommt etwas nach vorne und der Arm wird leicht hochgelagert. Diese Lagerung sorgt zugleich für einen Rückgang des Lymphödems in der Hand und im Unterarm.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 16.09.2014
  • Autor/in: Dr. med. Anja Vogt, Ärztin, Charité - Universitätsmedizin Berlin; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin, vitanet.de;
  • Quellen: I. Füsgen: Der ältere Patient
  • T. Nikolaus: Klinische Geriatrie