Wann sollte man bei Schlafstörungen zum Arzt?

Ob wegen Stress oder Hitze im Sommer: Jeder Mensch schläft einmal schlecht. Das ist völlig normal. Doch ab wann liegt eine Schlafstörung vor? Und wann sollte man einen Arzt aufsuchen? Viele Menschen sind da unsicher.

Wenden Sie sich an einen Arzt, wenn

  • die Schlafprobleme länger als vier Wochen anhalten
  • Hausmittel und entspannende Maßnahmen keine Besserung bringen
  • Sie nächtliche Atemstörungen haben (Schlafapnoe, Schnarchen)
  • Sie Medikamente einnehmen, die möglicherweise die Schlafprobleme verursachen
  • es für den schlechten Schlaf keinerlei Erklärung gibt
Autoren und Quellen Aktualisiert: 04.11.2014
  • Autor/in: vitanet.de; Elisabeth Kanz, Apothekerin und Fachjournalistin für Medizin und Pharmazie; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin.
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung