Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose): Symptome

Ein Mangel an Schilddrüsenhormonen führt dazu, dass die Stoffwechselprozesse im Körper langsamer ablaufen. Die stimulierende Wirkung der Schilddrüsenhormone bleibt aus, der Grundumsatz des Körpers, also die im Ruhezustand verbrauchte Energiemenge, ist verringert.

Typische Symptome der Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyresoe, Hypo = zu niedrig, thyreo = Schilddrüse) sind unter anderem Müdigkeit, verlangsamte Reflexe, ständiges Frieren und ein allgemeiner Leistungs- und Konzentrationsabfall. Bei länger andauerndem Hormonmangel können Verstopfung und Gewichtszunahme, blasse und trockene Haut, brüchige Nägel, struppige Haare oder Haarausfall auftreten. In manchen Fällen führt eine Unterfunktion auch zu Schlafstörungen oder depressiven Verstimmungen, seltener zu Blutarmut oder sogar zu Unfruchtbarkeit.

Unterfunktion bei der Mutter nach der Geburt oft schwer erkennbar

Bei rund zehn Prozent der Mütter wird nach der Geburt die Autoimmunkrankheit Hashimoto-Thyreoiditis ausgelöst. Diese „Post-Partum-Threoiditis“ äußert sich entweder gleich als Unterfunktion oder es tritt zunächst kurzzeitig eine Überfunktion auf, woraus sich aber später eine Unterfunktion entwickeln kann. Symptome wie Haarausfall, Gewichtsabnahme und Schlaflosigkeit werden oft den normalen Umständen nach einer Geburt und bei der Betreuung des Neugeborenen zugeschrieben, sollten aber hellhörig machen, damit die beschriebene Autoimmunkrankheit nicht übersehen wird. Im Zweifelsfall sollte die Betroffene einen Arzt aufsuchen.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 13.09.2012
  • Autor/in: vitanet.de; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin.
  •  Seite empfehlen
  •  Drucken
  •  Newsletter
  •  Weitere Dienste
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung
  • afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2014/07: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über vitapublic GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.vitanet.de
  • Logo der Health On the Net Stiftung. das Gesundheitsportal vitanet.de ist von der Health On the Net Stiftung (HON) akkrediert. Zur Prüfung klicken Sie hier.
  • Logo der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW)
  • Logo der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.v. (AGOF)