Krampflösende Medikamente gegen Regelschmerzen

Bei starken Regelschmerzen (Dysmenorrhö) können Sie krampflösende Mittel einnehmen. Zusätzlich werden auch Präparate angeboten, die Kombinationen mit krampflösenden und schmerzlindernden Wirkstoffen enthalten.

Krampflösende Medikamente mit den Wirkstoffen Butylscopolamin und Paracetamol gibt es als Dragees, Tabletten oder Zäpfchen. Viele Frauen bevorzugen die Zäpfchen, da sie neben den Unterleibsschmerzen auch unter Übelkeit und/oder Erbrechen leiden. Wichtig: Achten Sie auf die Dosierungshinweise und überschreiten Sie nicht die angegebene Tagesdosis.

Wirkstoffe

Autoren und Quellen Aktualisiert: 15.02.2017
  • Autor/in: Elisabeth Kanz, Apothekerin und Fachjournalistin für Medizin und Pharmazie; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin.
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung