Prostatakrebs (Prostatakarzinom) und Impotenz

Bei Männern mit Prostatakrebs (Prostatakarzinom) kann die Therapie die Erektionsfähigkeit beziehungsweise die Fähigkeit zum Geschlechtsverkehr stark beeinflussen. Impotenz lässt sich auch durch die neuesten Operations- und Bestrahlungsmethoden nicht vollständig ausschließen. Denn die Nerven, die für Erektionen zuständig sind, befinden sich sehr nah an der Prostata.

Auch wenn Erektion und Geschlechtsverkehr nicht beeinträchtigt sind, verändert sich der Orgasmus, da nach Operation und Bestrahlung der Prostata meist keine Samenflüssigkeit mehr gebildet werden kann.

Impotenz bei Prostatakrebs: Verständnis des Partners ist wichtig

Patienten mit Prostatakrebs, die sich einer Hormonbehandlung unterziehen, klagen häufig über stark nachlassende sexuelle Lust. Leiden sie außerdem an Inkontinenz, kann das eine zusätzliche Belastung für die Partnerschaft darstellen.

Besonders hilfreich für Betroffene ist, wenn ihr Partner offen und verständnisvoll mit dieser Situation umgeht. Denn die Unterstützung des Partners kann helfen, trotz funktioneller Einschränkungen eine sexuell befriedigende Partnerschaft zu leben. Für Patienten, die nach der Therapie an Erektionsstörungen leiden, aber nicht auf Sex verzichten möchten, gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, die Erektion mithilfe medikamentöser oder technischer Methoden herbeizuführen.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 20.02.2017
  • Autor/in: Redaktion vitanet.de: Nina Prell, Medizinredakteurin; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin.
  • Quellen: Krebsinformationsdienst: Prostatakrebs: Leben mit der Erkrankung und ihren Folgen (http://www.krebsinformation.de/tumorarten/prostatakrebs/leben.php)
  • Deutsche Krebsgesellschaft: Prostatakrebs – Besonderheiten (http://www.deutschekrebsgesellschaft.de)
  • Interdisziplinäre Leitlinie der Qualität S2 zur Früherkennung, Diagnose und Therapie der verschiedenen Stadien des Prostatakarzinoms (http://leitlinienprogramm-onkologie.de/uploads/tx_sbdownloader/LL_Prostata_Langversion_4.0.pdf)
  • Patientenleitlinie Prostatakrebs I – lokal begrenztes Prostatakarzinom (http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/043-022OLp2_S3_Prostatakarzinom_2015-07-verlaengert.pdf)
  • Patientenleitlinie Prostatakrebs II – lokal fortgeschrittenes und metastasiertes Prostatakarzinom (http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/043-022OLp3_S3_Prostatakarzinom_2015-07-verlaengert.pdf)
  • Gesundheitsleitlinie Früherkennung von Prostatakrebs – Information für Männer (http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/043-022OLp1_S3_Prostatakarzinom_2015-07-verlaengert.pdf)
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung