Therapie bei Nasennebenhöhlenentzündung: Abschwellende Mittel (Dekongestiva) in Form von Tropfen und Sprays

Unter dem Einfluss abschwellender Mittel (Dekongestiva) ziehen sich die bei einer Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) geschwollenen Blutgefäße in der Nasenschleimhaut wieder zusammen. Die Schleimhautschwellung geht zurück, der Schleim kann abfließen und die Nebenhöhlen werden wieder belüftet. So helfen abschwellende Mittel in Form von Tropfen und Sprays Ihnen, wieder frei zu atmen.

Achten Sie auf eine altersgerechte Dosierung. Bei Säuglingen und Kleinkindern mit Nasennebenhöhlenentzündung dürfen nur niedrig dosierte Produkte zur Anwendung kommen. Halten Sie sich an die empfohlene Dosierung.

Wirkstoffe

  • Oxymetazolin
  • Oxymetazolinhydrochlorid
  • Xylometazolin
  • Dexpanthenol und Xylometazolin
Abschwellende Nasentropfen nur kurzfristig anwenden
Abschwellende Nasentropfen sollten nicht länger als fünf bis sieben Tage angewandt werden, es sei denn auf ärztliche Anordnung. Bei dauerhaftem Gebrauch kann der Körper sich an das Medikament gewöhnen. Der natürliche Mechanismus, der ein Abschwellen der Schleimhäute bewirkt, bleibt aus und die Schleimhäute sind dauerhaft geschwollen. Der Erkrankte ist auf den ständigen Gebrauch von Nasentropfen angewiesen, um frei atmen zu können. Fachleute bezeichnen dies als Arzneimittel-Schnupfen.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 06.05.2013
  • Autor/in: Elisabeth Kanz, Apothekerin und Fachjournalistin für Medizin und Pharmazie; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin
  • Quellen: Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie: Rhinosinusitis: http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/017-049l_S2k_Rhinosinusitis_2011-07.pdf
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung
  • afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2015/11: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über vitapublic GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.vitanet.de
  • Logo der Health On the Net Stiftung. das Gesundheitsportal vitanet.de ist von der Health On the Net Stiftung (HON) akkrediert. Zur Prüfung klicken Sie hier.
  • Logo der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW)
  • Logo der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.v. (AGOF)