Verfärbungen des Nagels

Verfärbungen der Nägel entstehen meist durch äußere Ursachen wie den Kontakt mit Nikotin, Putzmitteln oder anderen Chemikalien. Selten sind Verfärbungen der Nägel aufgrund der Einnahme von Medikamenten.

Um Verfärbungen zu vermeiden, sollten Sie beim Putzen und Abspülen Haushaltshandschuhe tragen und auf milde Reinigungsmittel achten. Verfärbungen durch Rauchen oder Putzmittel lassen sich meist leicht mit Zitronensaft entfernen. Massieren Sie hierfür die verfärbten Stellen mit einer halben Zitrone. Durch die Säure wird die Oberfläche wieder hell und das Nagelhäutchen weich.

Bei braunschwarzen und bläulichen Verfärbungen …

Eine braunschwarze oder bläuliche Verfärbung unter dem Nagel entsteht häufig durch eine Blutung oder einen Bluterguss unterhalb der Nagelplatte. Die Ursache hierfür kann eine Quetschung sein – bei den Zehennägeln zum Beispiel durch zu enges Schuhwerk oder auf den Fuß gefallene Gegenstände. Im Laufe der Zeit wächst der Fleck mit dem Nagel aus.

Falls Sie sich nicht verletzt oder gequetscht haben, sollte der betroffene Nagel einem Hautarzt gezeigt werden, um auszuschließen, dass es sich bei der Verfärbung um einen bösartigen Hauttumor, das maligne Melanom, handelt.

Grundsätzlich lässt die Farbe des Nagelbettes Rückschlüsse auf die Sauerstoffsättigung des Blutes zu. So verfärbt sich das Nagelbett beispielsweise bei Sauerstoffmangel bläulich.

… bei gelben Verfärbungen …

Auch bei Pilzerkrankungen der Nägel kommt es zu Verfärbungen. Die Nagelplatte verfärbt sich zunächst am Rand, wird gelbbraun und krümelig. Meist sind die Fußnägel betroffen. Begünstigt wird die Entstehung des Nagelpilzes durch Durchblutungsstörungen, Pilzerkrankungen an den Füßen, ungeeignetes Schuhwerk oder Verletzungen bei der Pediküre.

Zur Diagnose wenden Sie sich bitte an Ihren Hautarzt.

… oder auch bei weißen Verfärbungen

Vereinzelte weiße Punkte oder Streifen auf den Nägeln sind in der Regel harmlos. Die Ursache sind meist kleine Verletzungen, Nägelkauen oder zu starkes Zurückschieben des Nagelhäutchens bei der Maniküre. Sind mehrere Nägel betroffen, kann das auch auf Kalzium- oder Zinkmangel hinweisen.

Achten Sie auf die richtige Pflege Ihrer Nägel. Kalzium- und Zinkmangel kann durch eine ausgewogene Ernährung und die Einnahme entsprechender Präparate aus der Apotheke ausgeglichen werden.

Als „Ölflecken“ werden scharf begrenzte Verfärbungen bezeichnet, die durch die Nagelplatte schimmern. Sie können an einem oder auch an mehreren Nägeln und sowohl am Rand der Nagelplatte als auch in der Mitte auftreten. „Ölflecken“ auf den Nägeln sind ein typisches Zeichen für Schuppenflechte. Verursacht werden sie durch Entzündungen auf dem Nagelbett, die dazu führt, dass sich die Nagelplatte dort ablöst.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 15.05.2012
  • Autor/in: Redaktion vitanet.de: Anja Dolski, Medizinredakteurin; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin.
  •  Seite empfehlen
  •  Drucken
  •  Newsletter
  •  Weitere Dienste
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung
  • Logo der Health On the Net Stiftung. das Gesundheitsportal vitanet.de ist von der Health On the Net Stiftung (HON) akkrediert. Zur Prüfung klicken Sie hier.
  • Logo der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW)
  • Logo der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.v. (AGOF)