Muskel- und Gelenkschmerz: Therapie mit Naturheilmitteln

Auch Naturheilmittel eignen sich zur Behandlung von Muskelschmerzen und Gelenkschmerzen (Rheuma).

Heilpflanze Beinwell © Thinkstock
Brennnesselextrakte wirken schmerzlindernd. Ihre Wirkung tritt langsam ein. Sie sind deshalb nicht zur Akutbehandlung geeignet, können jedoch gut in Kombination mit einem synthetisch hergestellten Schmerzmittel angewendet werden.

Beinwell wirkt entzündungshemmend, schmerzlindernd und durchblutungsfördernd. Sie können auch Naturheilmittel mit Campher, Menthol, Fichtennadel- und Latschenkieferöl gegen Rheuma anwenden. Sie sind Inhaltsstoffe des Franzbranntweins, einem klassischen Hausmittel gegen Muskel- und Gelenkschmerzen.

Extrakte der Teufelskralle werden als Kapseln oder Tabletten eingenommen und können Entzündungen hemmen.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 20.11.2014
  • Autor/in: Christina Wiener, Medizinredakteurin, vitapublic GmbH; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin
  • Quellen: Röther, PD Dr. E./Röther, Dr. J./Peter, Prof. Dr. H. H. (2012): Kriterien zur Diagnose und Klassifikation rheumatischer Erkrankungen (http://dgrh.de/fileadmin/media/Praxis___Klinik/Therapie-Empfehlungen/61798_kriterien_zur_diagnose_und_klassifikation_rheumatischer_erkrankungen.pdf)
  • Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie: Was ist Rheuma (http://dgrh.de/wasistrheuma.html)
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung