Ursachen für eine Mandelentzündung

Eine akute Mandelentzündung kann durch Viren, aber auch durch Bakterien oder eine Kombination aus beiden ausgelöst werden. Die Unterscheidung der Ursache ist wichtig für die Therapie. In den meisten Fällen sind Viren die Auslöser für eine akute Mandelentzündung. Rein viral bedingte Mandelentzündungen verlaufen in der Regel schwächer als bakterielle.

Bakterien gefährlicher als Viren

Ist das Immunsystem schon durch eine Viruserkrankung – zum Beispiel eine Grippe oder Erkältung – geschwächt, können sich leichter Bakterien einnisten. Man spricht dann von einer sogenannten Superinfektion. Das heißt, Viren und Bakterien spielen eine Rolle als Ursache der Entzündung. Eine Mandelentzündung (Tonsillitis) kann aber auch ausschließlich durch Bakterien ausgelöst werden.

Sind Bakterien beteiligt, sind in den meisten Fällen Streptokokken die Übeltäter. Seltener verursachen auch Staphylokokken, Pneumokokken oder Haemophilius influenza eine akute Mandelentzündung. Bakterielle Mandelentzündungen sollten immer von einem Arzt behandelt werden, denn sie können schwerwiegende Komplikationen nach sich ziehen.

Übertragungsweg: Tröpfcheninfektion

Egal ob Viren oder Bakterien: Weitergegeben werden die Krankheitskeime in der Regel durch Tröpfcheninfektion. Das heißt, sie gelangen beim Niesen, Husten oder Sprechen in kleinen Tröpfchen in die Luft und werden von anderen Menschen eingeatmet.

Rezidivierende Mandelentzündung: Entzündung wird immer wieder entfacht

Bei einer sogenannten rezidivierenden Mandelentzündung (früher chronische Mandelentzündung) – also wenn die Beschwerden wiederholt auftreten – sind häufig die tiefen Furchen in den Mandeln mit Bakterienherden belastet. Dort können sich die Krankheitskeime gut vermehren und die Entzündung immer wieder entfachen.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 14.03.2017
  • Autor/in: Redaktion vitanet.de: Christina Landauer, Medizinredakteurin; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin
  • Quellen: Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft: Evidenzbasierte Therapieleitlinien – Akute Atemwegsinfektionen; 2. überarbeitete und erweiterte Auflage (2004)
  • Medical Tribune: Bei akuter Tonsillitis bleibt Penicillin erste Wahl (2013)
  • Leitlinie Therapie entzündlicher Erkrankungen der Gaumenmandeln – Tonsillitis (http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/017-024l_S2k_Tonsillitis_Gaumenmandeln_2015-08_01.pdf)
  • Swidsinski, A. et al.: Biomorphologie der Infektionsherde in rezidivierenden Mandelentzündungen (https://www.charite.de/arbmkl/publikationen/2008mandelentzundung.pdf)
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung