Therapie bei Lippenherpes: Heilpflanzen und Pflaster

Auch mit Heilpflanzen kann man Lippenherpes bekämpfen: Extrakte aus Melissenblättern wirken außerhalb der Wirtszelle virenhemmend, wenn sie auf die infizierte Haut aufgetragen werden.

Damit das Virus in eine Zelle eindringen kann, muss es an der Zellmembran „andocken“. Dieser Prozess wird durch die Heilpflanze Melisse unterbunden. Bei frühzeitiger und regelmäßiger Anwendung kann die Ausbreitung der Infektion verringert oder gar verhindert werden. Gleichzeitig beschleunigt die Heilpflanze den Heilungsprozess. Tragen Sie die Creme bei den ersten Anzeichen von Lippenherpes zwei- bis viermal täglich auf. Waschen Sie sich anschließend die Hände.

Spezielle Pflaster für Herpesbläschen fördern die Heilung und vermindern die Ansteckungsgefahr. Die ultradünnen, durchsichtigen Pflaster enthalten keinen Wirkstoff und werden bei den ersten Symptomen aufgeklebt. Sie binden Flüssigkeit und bilden ein Wundheilungsmilieu, in dem der Lippenherpes ohne Schorfbildung und damit ohne schmerzhafte Risse abheilen kann. Da das Pflaster das Lippenbläschen vollständig umschließt, wird die Verbreitung von Viren weitgehend verhindert.

Homöopathische Mittel sollen das Immunsystem positiv beeinflussen. Bei intaktem Immunsystem treten Fieberbläschen seltener auf. Lassen Sie sich bei der Auswahl in der Apotheke beraten. Allerdings gibt es bisher für diese Präparate keinen wissenschaftlichen Wirknachweis, der über den Placeboeffekt hinausgeht.
Info
Achtung:
Einige Hausmittel und Heilpflanzen wie Teebaumöl oder andere ätherische Öle sowie Mittel mit Zimtaldehyden lösen oft Allergien aus oder reizen in hohen Dosen die ohnehin empfindliche Haut.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 27.11.2014
  • Autor/in: Elisabeth Kanz, Apothekerin und Fachjournalistin für Medizin und Pharmazie; Redaktion vitanet.de: Caroline Hansen, Medizinredakteurin; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin, vitanet.de;
  • Quellen: Online-Information des Pschyrembel: www.pschyrembel.de (Stand 2010)
  • A. Bopp, V. Herbst: Handbuch Medikamente, Stiftung Warentest 2002
  • Infektionskrankheiten: Verstehen, erkennen, behandeln, Norbert Suttorp (Herausgeber) et al., Thieme, 2004
  • Die gesunde Haut von Reinhard K. Achenbach, TRIAS, 1996
  • Achtung, Herpes im Anmarsch, Fragen an den Arzt, PTAheute 9/2006
  • Reichling, Jürgen/Schnitzler, Paul: Antivirale Phyto-Wirkstoffe zur topischen Behandlung von banalen, rezidivierenden Lippenherpes-Episoden; Zeitschrift für Phytotherapie 2011; 32(6): 260-265; DOI: 10.1055/s-0031-1286036 (https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/s-0031-1286036)
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung
  • afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2015/11: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über vitapublic GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.vitanet.de
  • Logo der Health On the Net Stiftung. das Gesundheitsportal vitanet.de ist von der Health On the Net Stiftung (HON) akkrediert. Zur Prüfung klicken Sie hier.
  • Logo der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW)
  • Logo der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.v. (AGOF)