Bilirubin und Albumin

Bilirubin entsteht, wenn rote Blutkörperchen abgebaut werden. Genauer: Es ist ein Abbauprodukt des roten Blutfarbstoffs. In der Leber wird Bilirubin in seine wasserlösliche Form gebracht. So kann es mit der Galle über den Darm ausgeschieden werden.

Mit dem Bilirubin-Wert kann deshalb gemessen werden, wie gut das Abbauprodukt der roten Blutkörperchen über die Leber ausgeschieden wird. Zu hohe Werte deuten auf eine Leberentzündung (Hepatitis), eine chronische Leberfunktionsstörung wie Leberzirrhose oder Leberzellkrebs oder auf einen Gallenstau hin. Der Gallenstau kann infolge einer Entzündung in den Gallengängen oder eines Abflusshindernisses auftreten.

Normwerte für Bilirubin

Erwachsene Menschen sollten zwischen 0,1 und 1,2 Milligramm Bilirubin pro Deziliter Blut aufweisen. Bei Kindern, die älter als einen Monat sind, sollte der Wert zwischen 0,2 und 1,0 mg/dl liegen. Diese Werte sind jedoch von der Messmethode abhängig. Zu niedrige Werte haben keinen Krankheitswert. 

Albumin

Albumin ist ein Eiweiß, das das Bilirubin über die Blutbahn zur Leber transportiert. Darüber hinaus ist es wichtig, um den Gewebedruck aufrecht zu erhalten und den Flüssigkeitsaustausch zu gewährleisten. Ist nicht genügend Albumin vorhanden, kommt es zu einem Flüssigkeitsaustritt von den Blutgefäßen ins Gewebe und zu Bauchwassersucht.

Albumin wird vor allem in der Leber produziert – etwa zwölf Gramm am Tag. Zu niedrige Albuminwerte deuten deshalb darauf hin, dass die Leber nicht mehr richtig arbeiten kann, beispielsweise infolge einer Leberzirrhose oder eines anderen chronisch fortschreitenden Prozesses. Die Werte können jedoch auch bei Erkrankungen der Nieren, Durchfall oder Hunger zu niedrig sein.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 12.07.2012
  • Autor/in: Redaktion vitanet.de: Beatrix Deiss, Medizinredakteurin; Christina Wiener, Medizinredakteurin
  • Quellen: Internisten im Netz: Blutbild – Erklärung Albumine & Globuline: http://www.internisten-im-netz.de/de_albumine-globuline_1316.html
  • Internisten im Netz: Blutbild – Erklärung Bilirubin: http://www.internisten-im-netz.de/de_bilirubin_1327.html
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung