Lebererkrankungen

Die Leber ist ein enorm regenerationsfähiges Organ. Sie verzeiht deshalb viele Sünden. Doch irgendwann trägt auch die Leber Schäden davon – und das oft unbemerkt. Denn Lebererkrankungen verursachen meist erst sehr spät Symptome. Experten gehen davon aus, dass etwa jeder vierte erwachsene Deutsche eine kranke Leber hat.

Funktion der Leber

Das ist fatal, denn die Leber hat eine Vielzahl von wichtigen Aufgaben im Körper. Sie ist an beinahe allen Stoffwechselvorgängen im Körper beteiligt, etwa am Proteinstoffwechsel, am Kohlenhydratstoffwechsel und am Fettstoffwechsel. Sie produziert Gallenflüssigkeit, die für die Verdauung wichtig ist und dient der Speicherung bestimmter Substanzen. Darüber hinaus ist die Leber das Entgiftungsorgan des Körpers. Sie sorgt dafür, dass wir uns nicht selbst vergiften, indem sie beispielsweise Ammoniak abbaut, das beim Proteinstoffwechsel entsteht. Aber auch Medikamente, Alkohol und andere Schadstoffe, die dem Körper von außen zugeführt werden, baut die Leber ab.

Ursachen für Lebererkrankungen

Alkohol ist deshalb auch Ursache Nummer eins für Lebererkrankungen. Nimmt ein Mensch dauerhaft mehr leberschädigende Substanzen – zu denen auch Medikamente gehören – zu sich, als die Leber verarbeiten kann, führt das zu Schäden an dem Organ. Häufig entsteht dann eine Fettleber, die in der Folge Leberzirrhose und Leberzellkrebs verursachen kann. Daneben gibt es auch Autoimmunerkrankungen der Leber wie etwa Autoimmunhepatitis, die primär biliäre Zirrhose und die primär sklerosierende Cholangitis und genetisch bedingte Lebererkrankungen wie die Eisenspeicherkrankheit und Morbus Wilson. Auch Viren können die Ursache für Krankheiten der Leber sein, beispielsweise Hepatitis A-, B-, C-, D oder E-Viren.

Diagnostik und Therapie bei Lebererkrankungen

Bei Verdacht auf eine Lebererkrankung wird meist ein Bluttest durchgeführt. Bestimmte Leberwerte können auf bestimmte Krankheiten hinweisen. Darüber hinaus ermöglichen verschiedene bildgebende Verfahren und eventuell eine Leberbiopsie eine genauere Diagnostik. Steht fest, um welche Lebererkrankung es sich handelt, kann entsprechend therapiert werden. Denn die Behandlung ist von der Art der Erkrankung abhängig. Im Endstadium vieler Lebererkrankungen kann dem Betroffenen nur noch eine Lebertransplantation helfen.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 12.07.2012
  • Autor/in: Redaktion vitanet.de: Beatrix Deiss, Medizinredakteurin; Christina Wiener, Medizinredakteurin
  • Quellen: Deutsche Krebsgesellschaft: Leber – Anatomie und Funktion: http://www.krebsgesellschaft.de/db_leberkrebs_anatomie_und_funktion,4197.html
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung
  • afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2015/11: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über vitapublic GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.vitanet.de
  • Logo der Health On the Net Stiftung. das Gesundheitsportal vitanet.de ist von der Health On the Net Stiftung (HON) akkrediert. Zur Prüfung klicken Sie hier.
  • Logo der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW)
  • Logo der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.v. (AGOF)