Operation bei Hüftgelenksarthrose: Hüftgelenksversteifung (Arthrodese)

Die Haltbarkeit eines künstlichen Hüftgelenks ist aus den verschiedensten Gründen nicht unbegrenzt. Materialprobleme spielendabeieine Rolle. Im Laufe der Zeit kann es zu einer Lockerung der Prothese kommen. Daher kann es sein, dass eine Prothese für bestimmte Menschen nicht geeignet ist. Für diese Patienten kann die operative Hüftgelenksversteifung (Arthrodese) in Frage kommen.

Durch eine korrekt durchgeführte Arthrodese kann für lange Jahre Schmerzfreiheit erzielt werden. Die Ausgleichsmechanismen im Bereich der Lendenwirbelsäule, die eine Beckenkippung nach vorne erlauben, ermöglichen auch nach der Operation einen relativ guten Bewegungsablauf beim Gehen. Die Behinderung beim Sitzen ist jedoch erheblich – fast immer sind Spezialstühle erforderlich.

Jahre nach der Arthrodese können sich allerdings vor allem Knie- und Rückenprobleme einstellen. In den letzten Jahren wurde durch die Entwicklung sogenannter zementloser Implantate die Verankerung der Prothese im Knochen deutlich verbessert. Dies hat den Stellenwert der Arthrodese zurückgedrängt.

Im Vergleich, vor allem mit den guten Frühergebnissen nach Einbau einer Hüftprothese, kommt die Versteifung eindeutig schlechter weg. Daher wird diese Operation von den Patienten kaum noch akzeptiert. Dennoch stellt ein solcher Eingriff in manchen Fällen auch heutzutage noch die einzig sinnvolle Alternative dar. Eine individuelle Abwägung ist unerlässlich.

Das nachträgliche Einsetzen einer Hüftgelenkstotalprothese bei einem einmal operativ versteiften Hüftgelenk ist Ausnahmefällen vorbehalten. Ein solcher Eingriff ist technisch zwar möglich, andererseits ist es aber im Verlaufe der bestehenden Hüftgelenksversteifung zu einer völligen Umordnung der umgebenden Muskulatur gekommen. Das neue Hüftgelenk kann dann nur unzureichend bewegt werden.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 23.01.2012
  • Autor/in: vitanet.de; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin.
  • Quellen: awmf-online.de : Coxarthrose, Stand 2002
  • Ortho Hamburg: Coxarthrose Verschleiß des Hüftgelenkes
  • Klinik am Homberg: Coxarthrose
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung