Hexenschuss: Ursachen und Risikofaktoren

Die Häufigkeit des Hexenschusses (Lumbago) nimmt bis in die zweite Lebenshälfte zu. Die Ursache für den nicht spezifischen Kreuzschmerz ist bis heute noch unklar.

Es wird zwischen spezifischen und nicht spezifischen Schmerzen im Kreuzbereich unterschieden. Bei den spezifischen Schmerzen liegen eindeutige Ursachen wie etwa ein Bandscheibenvorfall, ein Tumor, eine Fraktur oder eine Entzündung zugrunde.

Bei der nicht spezifischen Schmerzsymptomatik lassen sich mit den heute zur Verfügung stehenden diagnostischen Möglichkeiten bisher keine Ursache erkennen. In diesen Fällen sollte der Arzt auch auf psychische Auffälligkeiten beim Patienten achten. Denn auch Stress, Depression und Verhaltensstörungen können die Schmerzsymptomatik auslösen und/oder aufrechterhalten.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 28.01.2015
  • Autor/in: vitanet.de; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin.
  • Quellen: Bundesärztekammer, Kassenärztliche Bundesvereinigung und Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften: Nationale Versorgungsleitlinie Kreuzschmerz (http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/nvl-007l_S3_Kreuzschmerz_2013-08.pdf)
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung