Symptome und Diagnostik beim Hexenschuss

Sowohl bei den nicht spezifischen wie bei den spezifischen Kreuzschmerzen (Hexenschuss, medizinisch: Lumbago) kommt es zu schmerzhaften Verspannung der Muskulatur, Bewegungseinschränkung und Schonhaltung. In manchen Fällen treten auch Muskelkraftminderung und Symptome wie Gefühlsstörungen auf.

Bei der Diagnostik versucht der Arzt dann festzustellen, ob es sich um spezifische oder nicht spezifische Kreuzschmerzen handelt. Dazu untersucht er den Patient zunächst körperlich. Hierbei achtet er schon auf die Funktion der Nerven. Zur weiteren Abklärung können Röntgenbilder und auch Bluttests notwendig sein.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 28.01.2015
  • Autor/in: vitanet.de; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin.
  • Quellen: Bundesärztekammer, Kassenärztliche Bundesvereinigung und Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften: Nationale Versorgungsleitlinie Kreuzschmerz (http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/nvl-007l_S3_Kreuzschmerz_2013-08.pdf)
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung