Formen der Inkontinenz: Misch-Harninkontinenz

Bei vielen Patienten treten Symptome der Dranginkontinenz und der Belastungsinkontinenz gleichzeitig auf – in diesem Fall liegt eine Misch-Harninkontinenz vor. Betroffene verlieren hier bei Belastungen wie Niesen oder Husten unwillkürlich Harn und leiden gleichzeitig an einem starken, kaum unterdrückbaren Harndrang.

Bezüglich der Häufigkeit der Misch-Harninkontinenz gibt es Unterschiede zwischen den Geschlechtern: Von dieser Form der Inkontinenz sind vor allem Frauen betroffen – rund ein Drittel aller Patientinnen mit Blasenschwäche leidet an einer Misch-Harninkontinenz.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 20.01.2014
  • Autor/in: Dr. med. Susanne Segebrecht, Ärztin, Apothekerin, Charité - Universitätsmedizin Berlin; Markus Zens, Wissenschaftsjournalist, Wissenschaftlicher Mitarbeiter Charité - Universitätsmedizin Berlin; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin;
  • Quellen: http://www.springerlink.com/content/ur674007617r3747/fulltext.pdf
  • http://www.rki.de/cln_160/nn_199850/DE/Content/GBE/Gesundheitsberichterstattung/GBEDownloadsT/harninkontinenz,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/harninkontinenz.pdf
  • K.-P. Jünemann, H. Palmtag, C. Hampel et al. (2006) Harninkontinenz und Urodynamik. Urologe [Sonderheft] 45:106–121