Ratgeber und Selbsthilfe: Tipps zur Vorbeugung einer gutartigen Prostatavergrößerung

Ein gesunder Lebensstil ist in jedem Fall lohnenswert:

Ernährung: Die Ernährung sollte ausgewogen sein und möglichst wenig Fleisch und tierische Fette enthalten.

Trinken: Die Trinkmenge sollte insgesamt einen bis eineinhalb Liter betragen. Wenn nächtliches Wasserlassen ein Problem ist, sollte am Abend weniger und am Tag mehr getrunken werden. Auf Alkohol und Kaffee, die die Urinproduktion anregen, sollten Sie besser verzichten.

Bewegung: Regelmäßige Bewegung verbessert die Durchblutung und kann die Muskeln am Harnblasenauslass im Bereich der Prostata entspannen.

Umgebung: Feuchte Kälte (besonders am Unterleib) sollten Sie nach Möglichkeit vermeiden.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 03.07.2014
  • Autor/in: Dr. med. Anja Vogt, Ärztin Charité - Universitätsmedizin Berlin; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin
  • Quellen: I. Füsgen: Der ältere Patient, 3. Aufl., Urban & Fischer-Verlag 2000
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung