Therapie bei geschwächtem Immunsystem: Pflanzliche Mittel

Mit natürlichen Immunstimulanzien können Sie das Immunsystem stärken und Krankheiten vorbeugen. Bei bereits bestehender Krankheit können der Krankheitsverlauf durch pflanzliche Mittel verkürzt und die Beschwerden abgemildert werden. Beachten Sie hierzu die Dosierungsempfehlungen in der jeweiligen Packungsbeilage.

Sonnenhut (Echinacea)

Sonnenhut, auch bekannt als Echinacea, stärkt das Immunsystem. Die Extrakte werden zur unterstützenden Behandlung von Atemwegsinfekten empfohlen. Kombinationen aus Echinacea, Lebensbaum und wildem Indigo zeigen eine vergleichbare Wirkung. Eine vorbeugende Wirkung konnte bisher noch nicht nachgewiesen werden.

Für medizinische Zwecke werden verschiedene Sonnenhutarten verwendet. Man unterscheidet Echinacea purpurea (roter Sonnenhut, Purpursonnenhut), Echinacea pallida (Blassfarbener Sonnenhut) und Echinacea angustifolia (Schmalblättriger Sonnenhut). Je nach Stammpflanze unterscheidet sich die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe. Noch ist nicht abschließend geklärt, welche Inhaltsstoffe in welcher Kombination hauptsächlich für die Wirkung verantwortlich sind.

Medikamente, die Sonnenhut(Echinacea) enthalten, sollen nicht länger als acht Wochen angewandt werden. Die meisten flüssigen Zubereitungen enthalten Alkohol. Der Alkoholgehalt der entsprechenden Tropfen und Säfte kann zwischen 22 und 67 Prozent liegen. Es gibt aber auch alkoholfreie Presssäfte, die insbesondere für Kinder empfohlen werden.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 19.06.2013
  • Autor/in: Elisabeth Kanz, Apothekerin und Fachjournalistin für Medizin und Pharmazie; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung