Therapie des Fibromyalgiesyndroms

Ein Medikament oder eine Therapie, die das Fibromyalgiesyndrom heilen könnten, gibt es nicht. Lediglich die Symptome können gelindert und damit die Lebensqualität des Betroffenen verbessert werden. Um das zu erreichen, werden meist mehrere Therapiemaßnahmen miteinander kombiniert.

Welche Therapien dem einzelnen Patienten helfen, ist unterschiedlich. Deshalb sollte der Betroffene gemeinsam mit dem behandelnden Arzt geeignete Therapiemaßnahmen aussuchen und einige Zeit ausprobieren. Sollten sie nicht zum gewünschten Erfolg führen, können andere Behandlungsmethoden angewandt werden. Wichtig ist, darauf zu achten, dass der Patient die Maßnahmen selbstständig und regelmäßig durchführen kann.

Unterschiedliche Therapie bei unterschiedlichen Schweregraden

Je nach Schweregrad des Fibromyalgiesyndroms unterscheidet sich die Behandlung. Bei einem leichteren Verlauf der Erkrankung kann es schon ausreichen, die Betroffenen in einer Patientenschulung genau zu informieren und eine Bewegungstherapie durchzuführen. Die Leitlinie empfiehlt auch, soziale Kontakte und Hobbies zu pflegen und offen mit der Krankheit umzugehen.

Bei schweren Formen des FMS sollten weitere Therapien hinzukommen. Physikalische Maßnahmen können die Bewegungstherapie ergänzen. Zeitlich befristet können Medikamente eingesetzt werden. Auch eine multimodale Therapie kann helfen. Darunter versteht man die Kombination mindestens eines aktivierenden Verfahrens (zum Beispiel Bewegungstherapie) mit mindestens einem psychotherapeutischen Verfahren (zum Beispiel Verhaltenstherapie).

Stationäre Therapie

Bei sehr schweren Verläufen des Fibromyalgiesyndroms oder wenn die Therapiemaßnahmen nicht in gewünschter Weise wirken, kann es sinnvoll sein eine stationäre oder teilstationäre Therapie in einer dafür geeigneten medikamentös oder psychotherapeutisch behandelt werden.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 11.07.2012
  • Autor/in: Christina Wiener, Medizinredakteurin; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin
  • Quellen: Leitlinie der Interdisziplinären Vereinigung für Schmerztherapie (DIVS): Definition, Pathophysiologie, Diagnostik und Therapie des Fibromyalgiesyndroms (2012)
  • Universitätsklinikum Heidelberg: Patienteninformation über Fibromyalgie: http://www.fibro-heidelberg.de/
  • Fibromyalgie – jeden Tag neu beginnen: Ratgeber der Deutschen Rheumaliga (2008)
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung