Durchfall selbst ist ein Symptom

Durchfall ist im eigentlichen Sinne keine Krankheit, sondern ein Symptom anderer Erkrankungen. Der Körper schützt sich mit Diarrhoe. Der Darm bewegt sich mehr und entzieht dem Nahrungsbrei weniger Wasser. So werden Krankheitserreger oder Gifte durch den häufigen und wässrigen Stuhlgang rasch wieder ausgeschieden.

Von Durchfall spricht man dann, wenn der Betroffene mehr als dreimal täglich breiigen oder wässrigen Stuhl ausscheidet. Das heißt, nicht jeder dünne Stuhlgang bedeutet gleich Durchfall. Diarrhoe geht zudem meist mit weiteren Symptomen einher. Dazu gehören beispielsweise Blähungen, Bauchkrämpfe, Übelkeit und Erbrechen.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 05.10.2016
  • Autor/in: vitanet.de; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung