Therapie bei Durchblutungsstörung: Ginkgo biloba

Die Inhaltsstoffe von Ginkgo biloba (Lebensbaum) werden zur Vorbeugung und Behandlung zahlreicher gefäßbedingter Erkrankungen empfohlen. Zu den Anwendungsgebieten zählen Folgeerscheinungen der Arteriosklerose, wie Hirnleistungsstörungen und die sogenannte Schaufensterkrankheit (= periphere arterielle Verschlusskrankheit, Durchblutungsstörungen in den Beinen).

Hirnleistungsstörungen äußern sich durch Konzentrations- und Gedächtnisschwäche, Nachlassen der intellektuellen Leistungsfähigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, Ohrensausen oder beginnende Minderung des Hör- und Sehvermögens. Bei Durchblutungsstörungen (DBS) in Armen und Beinen klagen die Betroffenen über Kribbeln, Kältegefühl sowie Schmerzen in der Wadenmuskulatur beim Gehen. Unter bestimmten Voraussetzungen können auch Schwindel und Tinnitus (Ohrgeräusche) mit Ginkgo behandelt werden.

Zahlreiche Studien belegen die Wirkung der Ginkgo-Extrakte. Sie verbessern

  • die Fließeigenschaften des Blutes
  • die Versorgung der Gefäße mit Sauerstoff und Nährstoffen
  • einige Symptome von Hirndurchblutungsstörungen
  • die Leistungsfähigkeit des Gehirns
  • die Funktion der Nervenzellen
Extrakte aus der Ginkgopflanze sollen bestimmte Neurotransmitter, also Botenstoffe des Gehirns, bilden und auch die Fließgeschwindigkeit des Blutes verbessern. Sie werden deshalb auch als Antidementiva angewandt. Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen hat allerdings nur den hoch dosierten medizinischen Zubereitungen aus Ginkgo biloba bezüglich der Aktivitätsverbesserung des täglichen Lebens bei Demenzkranken einen Nutzen bestätigt. Bei allen weiteren getesteten Punkten, wie beispielsweise den kognitiven, also den bewussten, intellektuellen Fähigkeiten, ergaben sich nur geringe Hinweise auf eine Wirkung.

Zu beachten ist: Es gibt Qualitätsunterschiede zwischen den angebotenen Produkten. Die Verarbeitung und Qualität des angewandten Pflanzenmaterials sowie die Konzentration der Inhaltsstoffe nimmt entscheidend Einfluss auf die Wirkung. Apothekenware ist bezüglich ihrer Reinheit und Qualität geprüft.

Wichtig für die Wirkung ist die ausreichende und regelmäßige Einnahme der Produkte. Beachten Sie die Dosierungsempfehlungen.

Wirkstoffe

  • Extrakt aus Ginkgo-Biloba-Blättern
  • Ginkgo-biloba-Blätter-Extrakt
Autoren und Quellen Aktualisiert: 09.05.2012
  • Autor/in: Elisabeth Kanz, Apothekerin und Fachjournalistin für Medizin und Pharmazie; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin
  • Quellen: 1 IQWiG-Berichte - Jahr: 2008 Nr. 39 "Ginkgohaltige Präparate bei Alzheimer Demenz".
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung
  • afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2015/11: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über vitapublic GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.vitanet.de
  • Logo der Health On the Net Stiftung. das Gesundheitsportal vitanet.de ist von der Health On the Net Stiftung (HON) akkrediert. Zur Prüfung klicken Sie hier.
  • Logo der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW)
  • Logo der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.v. (AGOF)