Depressive Verstimmung oder Depression?

Gesicherte Diagnose
Nur die Gesamtheit aller Beschwerden und Symptome, unter denen ein Patient leidet gibt, letztendlich Aufschluss darüber, welche Erkrankung tatsächlich vorliegt.
Krankheiten, die bei der Diagnostik aufgrund sehr ähnlicher oder nahezu identischer Symptomkomplexe ebenfalls in Frage kommen, werden als Differenzialdiagnosen bezeichnet. Der Arzt schließt diese mittels der sogenannten Differenzialdiagnostik als Ursache aus, bevor er mit der Therapie beginnt.

Eine echte Depression ist eine Erkrankung des Gemüts. Nicht nur die Stimmung und das Denken, auch das Verhalten und die Körperfunktionen werden tiefgreifend und langfristig verändert. Zu einer echten Depression gehört, dass immer mehrere Symptome über einen längeren Zeitraum auftreten. Sie treten häufig ohne ersichtlichen Grund auf. Erich Kästner schreibt über die Depression: "Die Trauer kommt und geht ganz ohne Grund. Und man ist angefüllt mit nichts als Leere. Man ist nicht krank und auch nicht gesund. Es ist, als ob die Seele unwohl wäre..." Jeder Mensch kann irgendwann in seinem Leben einmal an einer Depression erkranken. Das hat nichts mit labiler Psyche zu tun. Politiker wie Otto von Bismarck, Winston Churchill und Wladimir Iljitsch Lenin, Schriftsteller wie Wilhelm Busch, William Shakespeare oder Johann Wolfgang von Goethe und Komponisten wie Wolfgang Amadeus Mozart, Giacomo Puccini oder Peter Iljitsch Tschaikowski säumen die Reihe prominenter selbstsicherer Persönlichkeiten, die unter Depressionen litten. Depressionen bedürfen einer fachärztlichen Behandlung.
Wenden Sie sich an einen Arzt, wenn:
  • die Verstimmung längere Zeit anhält
  • die Intensität der Symptome zunimmt
  • Traurigkeit und Melancholie ohne Grund auftreten
  • körperliche Beschwerden auftreten (Gewichtsverlust, Kopf- und/oder Rückenschmerzen, Verdauungsstörungen etc.)
  • Sie Medikamente einnehmen, die eine Depression begünstigen.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 31.08.2012
  • Autor/in: Elisabeth Kanz, Apothekerin und Fachjournalistin für Medizin und Pharmazie; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin;
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung