Therapie bei Blähungen: Präparate mit Verdauungsenzymen

Manche Medikamente gegen Blähungen (Flatulenz) enthalten Verdauungsenzyme (zum Beispiel Pankreatin, Lipase, Amylase oder Protease). Diese sollen die Verdauung unterstützen und damit Völlegefühl und Blähungen vermindern. Die Wirkung der Verdauungsenzyme gegen Blähungen ist allerdings nicht sicher nachgewiesen.

Verdauungsenzyme können in Kapselform eingenommen werden

Lipasen, Proteasen und Amylasen sind Enzme aus der Bauchspeicheldrüse und helfen dabei, Fette, Eiweiße und Stärke zu verdauen. Falls der Körper zu wenig von ihnen bereitstellt, können die Verdauungsenzyme in Kapselform zugeführt werden. Pankeatin ist ein Extrakt aus der Bauchspeicheldrüse von Schweinen und enthält ein Gemisch dieser drei Enzymklassen. Es gibt etliche Produkte auf dem Markt, die diese Enzyme enthalten. Ein Erfolg ist nur dann zu erwarten, falls die Verdauungsbeschwerden durch einen Mangel an diesen Verdauungsenzymen hervorgerufen werden.

Laktase gegen Milchzuckerunverträglichkeit

Für Patienten mit einer Milchzuckerunverträglichkeit gibt es Kapseln mit dem Enzym Lactase, das speziell in der Lage ist, den Milchzucker (Laktose) zu spalten. Auch bei Fructoseintoleranz kann man ein Enzym zuführen, das die im Darm vorhandene Fructose in Glucose umwandelt, die wiederum leicht aufgenommen werden kann.

Für einige Personen ist es besonders schwer, Kohlenhydrate, und zwar Getreide, besonders Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte und manche Gemüsesorten zu verdauen. Für sie ist ein Präparat geeignet, das Mehrfachzucker spaltet und unverdauliche Kohlenhydrate in seine Bestandteile zerlegt.

Eine eingehende gründliche Diagnostik ist bei jedem Patienten wichtig, damit genau bestimmt wird, welches Enzym dem Körper fehlt. Für alle Enzympräparate gilt, dass sie zu den Mahlzeiten eingenommen werden müssen, damit sie ihre Wirkung entfalten können.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 02.11.2016
  • Autor/in: Dr. med. Susanne Segebrecht, Ärztin, Apothekerin, Charité - Universitätsmedizin Berlin; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung