Symptome bei Blähungen

Blähungen (Flatulenz) entstehen durch verschluckte Luft oder durch Verdauungsgase. Der Bauch ist aufgebläht und gespannt. Oft kommt es zu Krämpfen, kolikartigen Schmerzen oder Druckschmerz in Magen und Darm. Auch Übelkeit und laute Darmgeräusche können Symptome für Blähungen sein.

Die überschüssige Luft entweicht entweder durch Aufstoßen oder rektal, was Betroffenen oft sehr unangenehm ist. Säuglinge leiden in den ersten Lebenswochen häufig unter Blähungen. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von Dreimonatskoliken.

Mögliche Symptome von Blähungen: Magendrücken und Völlegefühl

Wenn Blähungen mit Verdauungsstörungen einhergehen, klagen die Betroffenen meist auch über Magendrücken und Völlegefühl. Verstopfung oder krampfartige Durchfälle können die Symptome begleiten.

Wichtig für die Betroffenen ist es herauszufinden, welche Speisen bei ihnen Flatulenz verursachen. Dann können diese Nahrungsmittel gemieden oder Mittel gezielt einsetzt werden.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 02.11.2016
  • Autor/in: Elisabeth Kanz, Apothekerin und Fachjournalistin für Medizin und Pharmazie; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin;
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung