Therapie der Bindehautentzündung: Weitere Mittel

Der Arzneistoff Bibrocathol wirkt antiseptisch und kann bei einer Bindehautentzündung eingesetzt werden. Entzündliche Prozesse am Auge bilden sich zurück. Leider gibt es den Wirkstoff nur als Salbe. Wenn die Augensalbe aufgetragen wird, kann der Fettfilm das Sehvermögen beeinträchtigen.

Dexpanthenol ist ein Wirkstoff, der in vielen Wund- und Heilsalben zur Anwendung kommt. Er hilft auch gegen entzündliche Prozesse am Auge, die beispielsweise durch Staub, UV-Licht, Zugluft oder Chlorwasser hervorgerufen wurden. Es gibt Salben und Tropfen. Achtung: Dexpanthenol nicht am infizierten Auge anwenden.

Unter den Naturheilmitteln zur Behandlung der Konjunktivitis haben sich Zubereitungen mit Euphrasia officinalis (Augentrost) bewährt. Sie werden als Augentropfen auch in Einzeldosenbehältnissen angeboten. Andere Hausmittel wie der Euphrasia-Tee wird bei Augenspülungen beziehungsweise Bädern eingesetzt.

Allergische Bindehautentzündungen können mit antihistaminikahaltigen Augentropfen behandelt werden. Kombinierte Medikamente enthalten neben Antihistaminika wie Antazolin oder Pheniramin Vasokonstriktoren wie Tetryzolin oder Naphazolin. Vorbeugend schützen Zubereitungen mit Cromoglicinsäure vor allergischen Reizen.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 21.04.2015
  • Autor/in: Elisabeth Kanz, Apothekerin und Fachjournalistin für Medizin und Pharmazie
  • Quellen: Patienteninformation des Berufsverbands der Augenärzte Deutschland und der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft: Bindehautentzündung (http://www.augeninfo.de/patinfo/konjunkt.pdf)
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung