Alternative Behandlungen bei Asthma

Zur medikamentösen Therapie von Asthma gibt es kaum Alternativen. Was ergänzend trotzdem helfen kann.

Operation der Nase und der Nasennebenhöhlen

Außer der medikamentösen Therapie gibt es kaum Möglichkeiten, ein Asthma wirkungsvoll zu behandeln. In speziellen Fällen kann eine Operation der Nase und der Nasennebenhöhlen eine Verbesserung bewirken.

Alternative Therapieformen bei Asthma bronchiale

Alternative Verfahren sind als alleinige Therapie von Asthma bronchiale nicht geeignet, können aber in manchen Fällen zusätzlich zur medikamentösen Therapie den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen. Beispielsweise können Hypnose und Entspannungstechniken das subjektive Befinden verbessern. Ebenso wie Massagen, körperliches Belastungstraining und Manipulationen an der Wirbelsäule oder Akupunktur. Die Lungenfunktion oder die Asthmakontrolle können diese Methoden aber nicht verbessern. Das gleiche gilt für die Ionisierung der Atemluft, auch sie zeigte keinen Effekt auf die Verbesserung der Lungenfunktion. Homöopathie, Kräutertherapie oder die Traditionelle Chinesische Medizin werden in der neuen Leitlinie nicht empfohlen.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 07.05.2019
  • Autor/in: vitanet.de; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin, vitanet;
  • Quellen: A. Bopp, V. Herbst: Handbuch Medikamente, Stiftung Warentest
  • Deutscher Allergie- und Asthmabund
  • Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. und der Deutschen Atemwegsliga e.V.: S2k-Leitlinie zur Diagnostik und Therapie von Patienten mit Asthma vom September 2018.
  • Nationale VersorgungsLeitlinie Asthma: Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin. URL: www.leitlinien.de/nvl/html/asthma