Altersbedingte Makuladegeneration: Ratgeber und Selbsthilfe

Die altersbedingte Makuladegeneration (AMD) kann Betroffene stark belasten. Was Sie unterstützt und wo Sie Hilfe finden. 

Im fortgeschrittenen Stadium beeinträchtigt die altersbedingte Makuladegeneration (AMD) die Betroffenen meist sehr. Besonders das Lesen fällt schwer, da sie einen grauen Fleck in der Bildmitte sehen.

Deshalb benötigen Menschen mit altersbedingter Makuladegeneration vergrößernde Sehhilfen. Mit Lupen, Lupenbrillen oder Lesegeräten können sie ihren Alltag besser meistern. Fernsehsendungen können weiterhin verfolgt werden, wenn das Bild auf einen Beamer umgeleitet und auf die Wand oder eine Leinwand projiziert wird.

Hilfreiche Adressen für Menschen mit AMD

Wegen der starken Beeinträchtigung benötigen Betroffene mit altersbedingter Makuladegeneration in besonderem Maße Hilfe und Beratung. Einige Anlaufstellen können da weiterhelfen. In unserem Ratgeber haben wir hilfreiche Adressen und Links für Sie zusammengestellt.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 18.06.2019
  • Autor/in: vitanet.de; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin
  • Quellen: Altersbedingte Makuladegeneration: Universitätsklinik für Augenheilkunde. Online unter: www.augenheilkunde.insel.ch
  • Altersabhängige Makuladegeneration: Retina Science. Online unter: www.retinascience.de
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung