Schmerz ist das Hauptsymptom bei akutem Schiefhals

Bei einem akuten Schiefhals (Torticollis acutus) ist der Kopf nach rechts oder links gedreht. Jeder Versuch, den Kopf in eine normale Position zu bringen, scheitert an der Blockade und den Schmerzen.

Ein Symptom des akuten Schiefhalses: Wenn Sie mit der Hand an den Hals fassen, spüren Sie eine brettharte Muskulatur. Der geringste Druck mit dem Finger schmerzt und die Beschwerden beeinträchtigen das Allgemeinbefinden stark. Leider verschwinden der akute Schiefhals und seine Symptome nicht so schnell, wie sie gekommen sind. Da die Beschwerden häufig sehr stark sind, suchen viele Patienten den Hausarzt, einen Orthopäden oder am Wochenende den Notarzt auf.

Ein Arzt kann andere Ursachen für die Symptome ausschließen

Ein Arztbesuch ist in jedem Fall sinnvoll. Denn mit der Untersuchung kann festgestellt werden, ob den Beschwerden nur dieser sehr schmerzhafte, aber relativ harmlose Muskelhartspann zugrunde liegt oder ob sich hinter dem Krankheitsbild ein Bandscheibenschaden oder ein anderes Problem verbirgt.

Besteht außer der Blockade der Halswirbelsäule keine weitere Veränderung, dann ist die Diagnose sicher und der Patient kann beruhigt sein. Die Anfertigung eines Röntgenbildes ist meist nicht erforderlich.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 20.10.2014
  • Autor/in: vitanet.de; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin.
  • Quellen: www.leitlinien.net : Bandscheibenbedingte Ischialgie, Stand April 2002
  • www.orthopaede.com : Wirbelsäule
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung