Therapie der Akne: Behandlung von Narben

Vor allem bei schweren Formen von Akne ist eine unschöne Folge eine vernarbte Haut. Da das Gewebe geschädigt wurde, liegt es auf der Hand, dass es äußerst schwierig ist, diese Spuren vollkommen zu beseitigen. Doch es gibt einige Möglichkeiten der Behandlung, um das Hautbild zu verbessern und manche Narben sogar so gut wie unsichtbar zu machen:

  • Leichte Narben sprechen oft gut auf eine Behandlung mit chemischem Peeling mit Fruchtsäuren, Glykol- oder Salicylsäure als Wirkstoff an. Enthalten die Präparate jedoch mehr als 30 Prozent dieser Säuren, sollte das Peeling von einer Kosmetikerin oder – bei hochprozentigen Produkten – von einem Hautarzt aufgetragen werden. Die Wirkung beruht vor allem darauf, die Hautschuppen zu entfernen und die Hautzellen positiv zu beeinflussen. Das glättet die Haut und verfeinert das Hautbild .
  • Sind die Narben etwas tiefer und/oder großflächiger, kann eine sogenannte Dermabrasion das Hautbild deutlich bessern. Die vernarbte Haut wird mit speziellen Geräten regelrecht abgeschliffen. Darüber hinaus ist auch eine Laserbehandlung möglich, die etwas genauer arbeitet.
  • Bei sehr tief eingesunkenen Narben besteht die Möglichkeit, die Vertiefung operativ an das umgebende Hautniveau anzupassen und so die Narben weniger sichtbar zu machen. Ein solcher Eingriff kann jedoch erst dann erfolgen, wenn die Akne ausgeheilt ist, damit es nicht durch eventuell noch vorhandene Bakterien zu einer Wundinfektion kommt.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 16.07.2013
  • Autor/in: Dr. Borgwart, Medizinjournalistin; Anja Dolski, Medizinredakteurin, vitapublic GmbH; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin
  • Quellen: Moll, Ingrid (2010): Dermatologie
  • Paus, Ralf/Burgdorf, Walter/Sterry, Wolfram (2010): Checkliste Dermatologie: Venerologie, Allergologie, Phlebologie, Andrologie
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung
  • afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2015/11: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über vitapublic GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.vitanet.de
  • Logo der Health On the Net Stiftung. das Gesundheitsportal vitanet.de ist von der Health On the Net Stiftung (HON) akkrediert. Zur Prüfung klicken Sie hier.
  • Logo der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW)
  • Logo der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.v. (AGOF)