Ratgeber und Selbsthilfe zu Akne: Tipps zur Hautpflege

Sieben Tipps können Ihnen bei der Hautpflege bei Akne helfen:

Frau wäscht sich ihr Gesicht © Thinkstock
Tipp Nummer 1: Die Haut zweimal am Tag gründlich reinigen genügt völlig – mehr kann sogar schaden. Anschließend mit einem – am besten frischen – Handtuch sanft trocken tupfen, damit die Haut nicht zusätzlich gereizt wird.

Tipp Nummer 2: Bei der Hautpflege am besten nicht zu irgendwelchen Gesichtswassern, Peelings und Seifen greifen, sondern nur besonders schonende Reinigungsprodukte verwenden, die der Haut helfen, ihren Säureschutzmantel zu normalisieren und Bakterien abzuwehren.

Solche milden Reinigungsprodukte sind beispielsweise pH-neutrale Wasch-Syndets. Syndet steht für „synthetisches Detergens“. Gemeint ist damit ein synthetisches Reinigungsprodukt, das die Haut gründlich reinigt, entfettet und sogar leicht keimtötend wirkt. Wer eine sehr trockene Haut hat, sollte sich für die Hautpflege ein rückfettendes Syndet besorgen – am besten lassen Sie sich beraten, welches Präparat für Sie am besten geeignet ist.

Tipp Nummer 3: Nach der Gesichtsreinigung sollten keine Fettsalben aufgetragen werden – sie verstopfen die Poren und fördern so die Akne noch.

Tipp Nummer 4: Pickel und Pusteln sollten Sie nicht selbst ausdrücken. Kosmetiker und Hautärzte, die auf dem Gebiet der Kosmetik versiert sind, können Aknehaut viel besser reinigen und dazu beitragen, dass Pusteln erst gar nicht entstehen.

Tipp Nummer 5: In der Apotheke oder beim Hautarzt gibt es Produkte, die unschöne Mitesser und Aknepickelchen abdecken. Fragen Sie nach Präparaten, die zudem die Abheilung der Haut unterstützen können, weil sie antikomedogen, also gegen die Mitesser (Komedonen) wirken.

Tipp Nummer 6: Kosmetikartikel kann man auch anwenden, wenn man Akne hat. Wichtig ist aber, darauf zu achten, dass sie die Poren nicht verstopfen und die Akne durch sie nicht verschlimmert wird. Lesen Sie deshalb immer, was auf dem Beipackzettel steht: Auf entsprechenden Präparaten ist ausdrücklich vermerkt, dass sie auch für Aknehaut geeignet sind. Alternativ kann man auf spezielle Aknekosmetika zurückgreifen. Diese sind nicht komedogen.

Tipp Nummer 7: Auch wenn’s schwer fällt: Nicht die Geduld verlieren! Ihre Haut wird es Ihnen danken.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 16.07.2013
  • Autor/in: Dr. Borgwart, Medizinjournalistin; Anja Dolski, Medizinredakteurin, vitapublic GmbH; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin
  • Quellen: Leitlinie der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (2010): Behandlung der Akne
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung
  • afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2015/11: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über vitapublic GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.vitanet.de
  • Logo der Health On the Net Stiftung. das Gesundheitsportal vitanet.de ist von der Health On the Net Stiftung (HON) akkrediert. Zur Prüfung klicken Sie hier.
  • Logo der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW)
  • Logo der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.v. (AGOF)