Hausmittel gegen Akne

Eines vorweg: Bei starker Akne helfen Hausmittel nicht – stattdessen sollten Sie einen Arzt zurate ziehen. Er findet die geeignete Therapie für Ihre Haut. Bei vereinzelten Pickeln und Mitessern können Hausmittel jedoch Wirkung zeigen.

Gesichtsdampfbad

Ein Dampfbad mit Kamille sorgt dafür, dass sich die Poren im Gesicht öffnen und die Durchblutung angeregt wird. Brühen Sie dafür einen Kamillentee – entweder mit Teebeuteln oder frischen Kräutern – auf, geben Sie ihn in eine hitzefeste Schüssel, beugen Sie sich mit dem Gesicht darüber und bedecken Sie Ihren Kopf mit einem großen Handtuch. So kann der Dampf nicht entweichen. Das Dampfbad sollte etwa fünf bis zehn Minuten dauern.

Maske aus Heilerde

Ein weiteres Hausmittel gegen Pickel ist eine Maske aus Heilerde. Sie zieht überflüssige Fette und Talg aus der Haut. Anrühren können Sie das Heilerdepulver entweder mit Wasser oder mit Kamillentee. Tragen Sie die Maske auf Ihr Gesicht auf und lassen Sie sie etwa eine Viertelstunde einwirken. Anschließend einfach mit lauwarmem Wasser abwaschen.
Info
Ein weitverbreitetes Hausmittel ist, Pickel mit Zahnpasta zu behandeln. Lassen Sie besser die Finger davon. Denn Zahncreme kann die sowieso schon irritierte, entzündete Haut noch mehr reizen und angreifen.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 07.02.2017
  • Autor/in: Redaktion vitanet.de: Nina Prell, Medizinredakteurin; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin
  • Quellen: Herrmann, Konrad/Trinkkeller, Ute: Dermatologie und medizinische Kosmetik: Leitfaden für die kosmetische Praxis
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung