Die richtige Nagelpflege

Auch die Nägel sollten möglichst vor schädlichen Einflüssen von außen geschützt werden. Beim Arbeiten mit den Händen helfen Gummihandschuhe. Wichtig sind sie vor allem, wenn die Hände in Kontakt mit Spüllösungen oder Chemikalien kommen könnten – beispielsweise beim Putzen.

Haut Graphisch dargestellte Anleitung, wie man Fingernägel schneiden sollte. © vitapublic GmbHDie Nägel sollten immer gerade abgeschnitten werden, damit sie nicht einwachsen.
Die Nägel sollten kurz gehalten werden. Um eingewachsenen Nägeln vorzubeugen, sollte man sie immer in einer geraden Linie schneiden – und nicht schräg über die Ecken. Außerdem ist es wichtig, darauf zu achten, den Nagelwall bei der Maniküre nicht zu beschädigen. Er umschließt den Nagel an den Seiten und der Wurzel und gibt ihm Halt. Wird er verletzt, können langwierige Entzündungen entstehen. Nach dem Schneiden sollten die Nägel gefeilt werden, damit sie nicht einreißen.

Pflegend wirken Fettcremes oder Hautöle, mit denen die Nägel abends eingerieben werden können. Weisen die Nägel auffallende Strukturveränderungen auf, ist ein Arztbesuch ratsam, denn das könnte auf eine Erkrankung oder Mangelerscheinung hindeuten.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 13.12.2016
  • Autor/in: Redaktion vitanet.de: Daniela Frank, Medizinredakteurin; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung