Rezept: Matetee zubereiten

Matetee © Thinkstock

Matetee: Belebt sanft und hilft beim Abnehmen

Viele Menschen bringen das ein oder andere Extrakilo auf die Waage und wollen es gerne loswerden. Mit dem sogenannten „grünen Gold“ der Indios können Abnehmwillige auf natürlichem Weg ihre Fettverdauung unterstützen und gegen die lästigen Pfunde angehen: Der traditionelle Tee aus Südamerika kurbelt die Fettverdauung an und zügelt den Appetit. Da die Mate-Blätter auch Koffein enthalten, kann der Tee zusätzlich Müdigkeit vertreiben. Auch soll Matetee sich positiv auf den Cholesterinspiegel auswirken. Kleiner Wehrmutstropfen: Langzeiterfolge bei der Gewichtsabnahme konnten bisher nicht nachgewiesen werden. 
Zubereitung: Brühen Sie pro Tasse einen Teelöffel Mateblätter mit heißem Wasser auf. Dann zwei Minuten ziehen lassen und abgießen. Wer mag, kann zum Süßen noch einen Teelöffel Honig dazugeben.

Aber Achtung: Es wird vermutet, dass Mate – in höheren Dosen und über längere Zeit angewendet – eine krebsauslösende Wirkung für Atemwegs-, Mund- und Rachenraumkrebs sowie Speiseröhren-und Blasenkrebs hat.

Autoren und Quellen Aktualisiert: 27.02.2017
  • Autor/in: vitanet de
  • Quellen: http://hss.ulb.uni-bonn.de/2004/0293/0293.pdf
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung