Duftkerzen

Selbstgemachte Duftkerzen © Thinkstock

Mit Kerzenlicht gegen schlechte Stimmung – Duftkerzen selbst herstellen

Erhitzen Sie für die Duftkerze zunächst in einem alten Topf langsam alte Kerzenreste und geben Sie ein paar Tropfen Aromaöl hinzu. Verwenden Sie kein Parfum, sondern am besten ein Aromaöl ohne chemische Zusätze. Den Duft können Sie ganz auf Ihre individuellen Bedürfnisse abstimmen: Zitrusöle wie Orange, Zitrone oder Grapefruit wirken belebend und sorgen für gute Laune, Lavendelöl entfaltet eine beruhigende Wirkung und Eukalyptusnoten stärken die Konzentration und sorgen für einen klaren Kopf.

Als Gussform können Sie entweder ein Glas, eine Konservendose oder auch einen stabilen Karton benutzen. Befestigen Sie nun den Docht am Boden des Gefäßes und gießen Sie das geschmolzene Wachs langsam in die Form. Den Docht müssen Sie dabei senkrecht nach oben halten, bis das Wachs ausgehärtet ist. Zusätzlich können Sie die Kerzen dekorieren, indem Sie zum Beispiel Orangenscheiben in das Wachs geben.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 30.11.2012
  • Autor/in: vitanet de
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung