Quallen

Quallen kommen in allen Weltmeeren und sogar im Süßwasser vor. Die meisten Quallenarten sind für den Menschen nicht lebensgefährlich. Quallen sind Nesseltiere. Das Gift in den Nesselzellen löst sich bei der Berührung ihrer Tentakel und führt zu Verätzungen an der Haut. Als tödlich gilt das Gift der Würfelqualle (englisch: box-jelly-fish), der Irukandji und der Portugiesischen Galeere.

Informieren Sie sich vor Ihrer Reise und vor Ort über Quallen an Ihrem Reiseziel.

Einige Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz vor Quallen:

  • Vermeiden Sie das Baden in bekannten Quallen-Gewässern.
  • Benutzen Sie einen Ganzkörper-Neoprenanzug als Schutz.
  • Schwimmen Sie bei einer Begegnung mit einer Qualle weit um sie herum.

Nach Kontakt mit Quallen können folgende Symptome auftreten:

  • Hautrötung und Schwellung der betroffenen Stellen
  • Schmerzen
  • eventuell Blasenbildung
  • in einigen Fällen Kreislaufkollaps

Erste Hilfe nach einem Kontakt mit Quallen:

  • Bewahren Sie Ruhe, um sich nicht noch mehr in den Tentakeln zu verfangen. Verlassen Sie sofort das Wasser.
  • Versuchen Sie, die noch anhaftenden Tentakel mit dem Wasser abzuspülen, in dem Sie sich gerade aufgehalten haben. Verwenden Sie auf keinen Fall Süßwasser! Das verstärkt die giftige Wirkung.
  • Spülen Sie die betroffenen Stellen mit Essigwasser (nicht bei der Portugiesischen Galeere) oder bestreuen Sie sie mit Sand. Nach der Applikation des Essigwassers können Sie auch mit Eis kühlen.
  • Sie können noch anhaftende Tentakel vorsichtig mit einem Messer abschaben. Auf keinen Fall sollten Sie sie mit einem Handtuch oder ähnlichem abrubbeln!
  • Als Helfer sollten Sie an Ihren Eigenschutz denken und Handschuhe (zum Beispiel Schutzhandschuhe aus der Reiseapotheke) tragen.
  • Bei schweren Allgemeinbeschwerden sollten Sie einen Arzt aufsuchen.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 19.06.2013
  • Autor/in: vitanet.de; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin
  • Quellen: Robert-Koch Institut: Infektionskrankheiten A-Z
  • WHO: International travel and health
  • BZgA: Reisegesundheit
  • Auswärtiges Amt: Länder- und Reiseinformationen