Vitamin B12 (Cobalamin) – Vitamin für den Stoffwechsel

Vitamin B12 ist ebenso wie Folsäure an zahlreichen Stoffwechselvorgängen im Körper beteiligt. Auch bei allen Zellteilungsvorgängen spielt es eine Rolle. Vitamin B12 und Folsäure ergänzen sich vielfach gegenseitig in ihrer Wirkung.

Ernährung Vitamine Fleisch © Thinstock
Der Mensch kann zwar Vitamin B12 im Darm herstellen, ist aber auf die zusätzliche Zufuhr über die Nahrung angewiesen. Vitamin B12 ist vorwiegend in tierischen Nahrungsmitteln enthalten – zum Beispiel in Fleisch, Fisch und Ei. Um Vitamin B12 im Dünndarm aufnehmen zu können, ist ein Protein der Magenschleimhaut (Intrinsic-Factor) notwendig.

Ein Mangel an Vitamin B12 kann sich unter anderem durch Müdigkeit und allgemeine Schwäche, Nervenstörungen, gestörte Blutbildung (megaloblastäre Anämie) oder Magen-Darm-Störungen zeigen.

Die tägliche Zufuhrempfehlung für Erwachsene beträgt drei Mikrogramm (D-A-CH-Referenzwert). Eine zusätzliche Gabe kann insbesondere bei Diabetes mellitus oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen sinnvoll sein.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 12.04.2016
  • Autor/in: vitanet.de
  • Quellen: Deutsche Gesellschaft für Ernährung, www.dge.de.
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung
  • afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2015/11: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über vitapublic GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.vitanet.de
  • Logo der Health On the Net Stiftung. das Gesundheitsportal vitanet.de ist von der Health On the Net Stiftung (HON) akkrediert. Zur Prüfung klicken Sie hier.
  • Logo der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW)
  • Logo der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.v. (AGOF)