Saponine

Saponine sind Verbindungen, die meist stark bitter schmecken. Diese sekundären Pflanzenstoffe sind in pflanzlichen Lebensmitteln weitverbreitet.

Saponine stecken vor allem in Hülsenfrüchten

Vor allem Hülsenfrüchte – etwa Sojabohnen – haben einen hohen Saponingehalt. Aber auch Spinat, Tomaten, Spargel, Hafer und Lakritze sind gute Lieferanten für diese sekundären Pflanzenstoffe. Viele Saponine sollen zum Beispiel eine positive Wirkung auf den Cholesterinspiegel haben.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 12.04.2016
  • Autor/in: vitanet.de
  • Quellen: Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR): Nahrungsergänzungsmittel – Vertrieb über Ärzte und Apotheker (http://www.bfr.bund.de/cm/343/nahrungsergaenzungsmittel_vertrieb_ueber_aerzte_und_apotheker.pdf)
  • Deutsches Krebsinformationszentrum: Nahrungsergänzungsmittel: Große Versprechen, k(l)eine Wirkung? (https://www.krebsinformationsdienst.de/behandlung/nahrungsergaenzungsmittel.php)
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung