Spezielle Ernährung bei Krankheiten

„Was kann ich denn jetzt noch essen?“ – Dieser Satz fällt häufig, wenn eine bestimmte Krankheit eine spezielle Ernährung notwendig macht.

Müsli mit Erdbeeren © Thinkstock
Eine bestimmte Krankheitsdiagnose – sei es Diabetes oder Herzkrankheiten – bedeutet nicht, auf gutes Essen verzichten zu müssen. Denn wer die jeweiligen Essensregeln genau kennt, kann sich immer noch abwechslungsreich ernähren.

Diabetiker sollten ihre Energie vor allem aus Kohlenhydraten mit reichlich Ballaststoffen und einem niedrigen glykämischen Index beziehen. Fette und Zucker sollten dagegen nur in Maßen genossen werden. Wichtig ist es für Diabetiker vor allem Übergewicht zu vermeiden.

Das ist auch bei Herzkrankheiten von Bedeutung. Denn bei Übergewicht muss der Herzmuskel mehr arbeiten. Menschen mit Herzkrankheiten sollten außerdem versuchen, mit einer gesunden Ernährung ihre Blutfettwerte und den Blutdruck positiv zu beeinflussen. Auch ein ausgeglichener Wasserhaushalt ist von großer Bedeutung.

Hier finden Sie Tipps und Informationen zur richtigen Ernährung bei verschiedenen Erkrankungen

Nicht nur bei Diabetes oder Herzkrankheiten spielt die Ernährung eine wichtige Rolle. Viele Erkrankungen lassen sich durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung beeinflussen oder durch eine spezielle Diät lindern:
Autoren und Quellen Aktualisiert: 17.02.2017
  • Autor/in: Dipl. Oekotrophologin Ulrike Grohmann, Dr. med. P. Kittner-Schäfer